Freitag, 4. Januar 2008

Paul schlägt Giuliani

Leider blieb die grosse Überraschung gestern aus und Ron Paul erreichte nur den 5. Platz. Prozentual gesehen war das Ergebnis gar nicht mal so schlecht, immerhin konnte er mit Fred Thomson und John McCain ziemlich gut mithalten und hat dreimal mehr Stimmen erhalten als Benito Giuliani. (Unsere Erwartungen, genährt durch den im Internet herrschenden Enthusiasmus für Ron Paul, waren wohl einfach unrealistisch hoch. Es ist leider noch immer die Präsenz in den Fernsehkästen, die schlussendlich entscheidend ist.)

Mike Huckabee - 34%
Mitt Romney - 25%
Fred Thompson - 13%
John McCain - 13%
Ron Paul - 10%
Rudy Giuliani - 3%

Es bleibt keine Zeit für Enttäuschung; am nächsten Dienstag geht es weiter mit New Hampshire.

Von Wolf Blitzer bei CNN wurde das Abschneiden von Ron Paul jedenfalls nicht als Niederlage gewertet - ganz im Gegenteil:

Kommentare:

pocemon hat gesagt…

Aber Giuliani hat dort keinen Wahlkampf gemacht. Mehr nächste Woche und anfangs Februar.

poc

Johannes hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
l.schranz hat gesagt…

http://youtube.com/watch?v=svxmaGLkWkA

Villeicht geht bei Fox dochnoch die Sonne auf :)

Johannes hat gesagt…

Dass Giuliani in Iowa keinen Wahlkampf gemacht hat, ist eine Legende. Giuliani hat in Iowa sogar mehr Auftritte gehabt als Ron Paul.

Quelle: http://www.reason.com/blog/show/124231.html