Mittwoch, 19. Dezember 2007

Benito Giuliani hat auch einen Wähler!

Enthusiastische Anhänger bei einem Giuliani-Auftritt - Ron Paul-Anhänger. (Hinweis an die Mainstream-Medien: Es wurde auch ein Giuliani-Fan ausfindig gemacht und Ron Paul bleibt selbstverständlich ein chancenloser Aussenseiter, dessen Cyber-Supporter bestimmt nicht an die Urne gehen werden.)


The American Conservative (14. Januar, 2008)





















Declaring Forever War
Giuliani chose the most hawkish team of foreign-policy advisors possible. His election would ensure neoconservative hegemony for years to come.

Authoritarian Temptation
In an age of expansive executive power, the take-no-prisoners style that made Giuliani a respected mayor might be taken literally.

Kommentare:

pocemon hat gesagt…

Heute Donnerstag-Morgen, war im Westschweizer Radio (RSR 1) eine längere Sendung, zum Thema der 16 Kandidaten (8 Demokraten und 8 Republikaner).

1. In beiden Parteien ist noch alles offen.
2. Der Wahlkampf hat noch nie so früh angefangen.
3. Das Hauptthema ist nicht der Irak-Krieg, sondern die
Wirtschaft.
4. Erstmals kein Präsident und auch kein Vize-Präsident im Rennen.

Bei den Demokraten:

Hilary Clinton immer noch an der Spitze, gefolgt von Barak Obama und John Edwards.
Am Schluss vermutlich Clinton oder Obama.

Bei den Republikaner:

Hier haben noch fast alle der 8 Kandidaten eine Chance.
Rudolf Guilani immer noch an der Spitze
Mitt Rommy macht zur Zeit gute Punkte.
Mike Huckebee ist im kommen.
Aber die meisten denken, dass McCain sich sehr gut platzieren wird.

Und Ron Paul?
In den Forschungen macht er keine gute Resultate.
In der Sendung waren 2 Journalisten aus der Schweiz,
der Korrespondent in den USA und die Pressesprecherin der
Demokraten in Frankreich und die Pressesprecherin der Republikaner in Frankreich.

Als ein Radiohörer, per Telefon, sich nach Ron Paul erkundigte,
hat die Pressefrau der Republikaner gesagt: "Ich kenne ihn nicht".

pocemon, genf, schweiz

Johannes hat gesagt…

Wow! Die Pressesprecherin der Republikaner in Frankreich kennt (angeblich) Ron Paul nicht? Nachdem mindestens zehn GOP TV-Debatten stattgefunden haben und nachdem Ron Paul am Sonntag einen neuen Spendenrekord aufgestellt hat?

Sehr lustig! :-)

pocemon hat gesagt…

Warum sagt sie das in einer wichtigen Sendung, wo es um Politik geht und sie als Spezialistin in Europa vorgestellt wird? Sie ist fast sicher, dass
McCain das Rennen bei den Republikaner gewinnt und gegen einen Demokraten antreten wird. Auch andere "Spezialisten" in dieser Sendung haben mehrmals McCain erwähnt. Außer dem Telefon eines Radiohörers wurde Ron Paul von keinen Teilnehmer (5 Personen) erwähnt.

Was haben diese Leute gegen Ron Paul?

pocemon, genf, schweiz

Smaug hat gesagt…

Rudy Guiliani is a whore, a gangster who tries to play upon September 11th for sympathy.

He comes from gangsters and is no less, himself.

The New York Firefighters, Police and Citizens see him for what he is.